Menü

Stabitraining

Stabilisation & Kräftigung für die starke Mitte

previous arrow
next arrow
Slider

 

Hier trainieren wir unsere Mitte – den Rumpf.
In verschiedenen Trainingsblöcken mit bis zu 9 Übungen, werden mit Hilfe von Sling-Trainer, Kettlebell, Slider und anderen Kleingeräten ganz besonders die kleinen Muskeln gefordert. So stärken wir uns von ganz tief innen heraus und kräftigen nicht nur den Rumpf, sondern auch unser Gleichgewicht und die Stabilität.Stabitraining ist eine Abkürzung, die aus den Wörtern Rumpfstabilisierung und Stabilisationstraining entstanden ist. Doch längst ist es weit mehr als nur die Stärkung deines Torso. Es sind Übungen, die für mehr Körperspannung sorgen, deine Balance fördern, deine Körpermitte stärken und damit vor allem deiner Haltemuskulatur dienen.

Diese Haltemuskeln werden im normalen Ausdauertraining nur wenig beansprucht und bei sitzender Tätigkeit gar nicht. Sie sind bei vielen Menschen deshalb einfach hoffnungslos zurückgebildet und das ist die Ursache, warum so viele Einsteiger nach kurzer Zeit Hüftschmerzen, Knieprobleme oder ähnliche leidige Verletzungen bekommen.

Schmerzen im Knie haben zum Beispiel nicht selten die Ursache gar nicht im Knie, sondern in einer zurückgebildeten Muskulatur in der Hüfte und im Rumpf. Ein Teufelskreis – den du durch regelmäßiges Stabi Training durchbrechen kannst.
Warum soll ich Stabilisationstraining machen?

Mit einer verbesserten Haltemuskulatur sorgst dafür, dass diese Belastungen ausgeglichen werden, in dem so wenig Energie wie möglich dafür aufgewendet wird.‘

Quelle://https://www.ausdauerblog.de/stabilisationstraining/ – 15.08.2018

Termine

dienstags – 17:00 Uhr und mittwochs – 17:10 Uhr